Animation
 
 
 
 
 

Angststörungen

Unter den Begriff der Angststörungen fallen verschiedene Erkrankungsbilder, wobei wir im Folgenden einige vorstellen möchten.

 

Panikstörung
Das Hauptmerkmal einer Panikstörung ist das wiederkehrende Auftreten schwerer Angstattacken mit plötzlich auftretendem Herzrasen, Erstickungsgefühlen oder Schwindel. Dabei besteht häufig die Befürchtung einer körperlichen oder psychischen Krise. So kann die Befürchtung sein, einen Herzinfarkt zu erleiden oder verrückt zu werden.

 

Soziale Phobie
Betroffene haben Angst, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen oder sich vor anderen Menschen zu blamieren. Es kommt zu körperlichen Angstsymptomen wie Erröten oder Übelkeit in den gefürchteten Situationen und als Folge häufig zu Vermeidungsverhalten.

 


Generalisierte Angststörung
Im Zentrum dieses Störungsbildes stehen anhaltende Sorgen in Bezug auf alltägliche Dinge verschiedenster Art. Diese Sorgen werden als nicht oder nur wenig kontrollierbar erlebt und begleitet durch körperliche Symptome wie Herzklopfen, Schweißausbrüche oder Beklemmungsgefühle. Viele berichten von anhaltender Reizbarkeit, der Unfähigkeit zu entspannen, Muskelverspannungen und Schlafstörungen.

Psychotherapeutische Ambulanz
für Kinder und Jugendliche

Verspoel 10. 48143 Münster
Tel: 0251-484 10 25

Bär
 
 
 
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu unserer Verwendung von Cookies sowie Datenschutz finden Sie unter Datenschutz.

OK